Geschichte aus erster Hand: Zeitzeugen-Interviews (25. März / 1. April 2008)

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c sich im Geschichtsunterricht das notwendige Wissen über die Epoche des Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit angeeignet hatten und im Deutschunterricht Interviewtechniken und Gesprächsführung trainiert worden waren, startete die Klasse ein mehrwöchiges fächerübergreifendes Projekt.

Zeitzeugen_Hamburg_after_the_1943_bombingUnter der Anleitung von Deutschlehrer Till König und Geschichtslehrer Sebastian Marcks machten sie sich auf die Suche nach Zeitzeugen in Pinneberg und Umgebung, um diese zu interviewen. Anschließend haben die Schüler ihre Interviews ausgewertet, geschnitten und aus den besten Gesprächen eine Radiosendung produziert, die in zwei Teilen am 25.3. und 1.4. 2008 ausgestrahlt wurde.

Im ersten Teil berichten die Zeitzeugen u.a. vom Kriegsende in Hamburg und der Flucht aus Schlesien. Im Mittelpunkt des zweiten Teils stehen der Schulalltag im Dritten Reich sowie die Erlebnisse mit den Besatzungsmächten nach 1945. Außerdem schildert eine russische Jüdin die Kriegsjahre aus russischer Perspektive.

Dateien:
Datum 05.12.2017
Dateigröße 17.8 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 11.78 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 13.15 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 8.64 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 8.62 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 8.62 MB
Download 5


Alle ungeschnittenen Einzelinterviews findet ihr, wenn ihr bei den Downloads den Suchbegriff "Zeitzeugen" eingebt.

Datum 05.12.2017
Dateigröße 8.26 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 8.31 MB
Download 6
 

Datum 05.12.2017
Dateigröße 7.91 MB
Download 7

Datum 05.12.2017
Dateigröße 9.89 MB
Download 5

Datum 05.12.2017
Dateigröße 6.97 MB
Download 6